Quark – Das Wundermittel für mehr Muskeln

Jeder kennt irgendwie Quark. Der eine mag ihn, der andere nicht. Wenn man jedoch erst einmal einen Blick hinter die „Quark-Kulisse“ geworfen hat, wird man ihn essen, egal ob er schmeckt oder nicht!

Quark Eiweiß

Quark enthält jede Menge wertvolle Proteine

 

Wer Muskeln aufbauen möchte, muss massig Proteine essen. Wer Fett reduzieren oder einen niedrigen Körperfettanteil halten möchte, muss ebenfalls darauf achten, möglichst viele Kalorien in Form von Protein zu sich zu nehmen. 2-3 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag sind auf normalem Wege schwer zu realisieren. Viele greifen zu Eiweißshakes und die sind inzwischen wirklich ziemlich teuer geworden. Eine günstige und sehr hochwertige Alternative finden wir wo? Richtig! Im Kühlregal bei den Milchprodukten.

Gestatten, mein Name ist Quark *

Sehen wir uns einfach einmal die Inhaltsstoffe von MAGER-Quark an!

100g Magerquark enthalten:

  • 12g Eiweiß
  • 3,9g Kohlenhydrate
  • 0,2g Fett

Kenner wissen: 100 g Quark haben nur knapp 67 Kcal.

Mit 250g Quark erhält man exakt die magischen 30g Eiweiß, von der im Bodybuilding immer argumentiert wird, wenn es um die maximale Zufuhr von Protein pro Mahlzeit geht.

Quark enthält dabei die wichtigen Stoffe Calcium, Folsäure, Kalium und Phosphor.

Sieht man sich die Verteilung der Aminosäuren an, könnte es besser nicht sein.

  • Alanin: 394 mg
  • Arginin: 468 mg
  • Aspargin: 17 mg
  • Asparginsäure: 770 mg
  • Cystein: 65 mg
  • Glutamin: 34 mg
  • Glutaminsäure: 2878 mg
  • Glycerin: 203 mg
  • Histidin: 416 mg
  • Isoleucin: 795 mg
  • Leucin: 1392 mg
  • Lysin: 972 mg
  • Methionin: 292 mg
  • Phenylalanin: 602 mg
  • Prolin: 1590 mg
  • Serin: 681 mg
  • Threonin: 593 mg
  • Tryptophan: 192 mg
  • Tyrosin: 615 mg
  • Valin: 875 mg

Warum ist Quark ein Wundermittel? *

Alleine die Zusammensetzung und die geringe Kalorienzahl genügen schon, um Quark zu einem Superlebensmittel zu machen. Aber Quark hat mehr drauf bzw. drin 😉

Casein *

Im Zusammenhang mit Quark hat man es in der Hauptsache (80%!!!) mit der Proteinart Casein zu tun. Die Verdauung von Casein geht extrem langsam (bis zu 8 Stunden) vonstatten. Diese Eigenschaft kann man sich zu Eigen machen.

Mit Casein lässt sich eine stetige Versorgung des Organismus mit Protein sicherstellen. Profisportler nehmen daher Casein-Protein vor dem Zubettgehen zu sich. Die Muskeln werden so in der Nacht ununterbrochen mit den so wichtigen Bausteinen versorgt.

Auch längere Pausen zwischen den Hauptmahlzeiten kann man so wunderbar überbrücken. Quark ist eine geniale „Zwischenmahlzeit“.

Quark ist sehr sättigend! Damit kann man die Kalorienzugfuhr deutlich senken, ohne Hunger leiden zu müssen. Gleichzeitig wird bestehende Muskulatur mit Proteinen geflutet. Der oft mit einer Gewichtsreduktion einhergehende Verlust an wertvoller Muskulatur findet kaum statt. Vorausgesetzt, man trainiert hart und signalisiert dem Körper, dass die Muskeln weiterhin gebraucht werden! 😉

Glutamin *

Quark gehört zu den Lebensmitteln, die den höchsten Glutamingehalt aufweisen. Glutamin als nicht essentielle Aminosäure unterstützt uns bei der Regeneration. Die Pausenzeiten zwischen den Trainingseinheiten können reduziert werden. Dank Magerquark ganz ohne teure Supplemente!

Was kostet Magerquark *

Wer etwas sucht, zahlt um die 60 Eurocent für 500g Magerquark. Eine geniale und kostengünstige Alternative zu teuren und künstlichen Supplementen.

Magerquark schmeckt mir nicht! *

Stell Dich nicht so an! Denk an Dein Ziel und runter damit! 😉

Mal ehrlich! Wie viel Supplemente mit grenzwertigem Geschmack hast Du Dir bereits runtergewürgt? Bodybuilder sind besonders schmerzfrei! Hauptsache, der Bizeps wächst J Diätwilligen wird ebenfalls einiges zugemutet. Bei letzteren endet das meist im Abbruch der Abnehmbemühungen.

Es gibt ein paar coole Tricks um Quark im Geschmack „aufzupeppen“:

  1. Die bröckelige Konsistenz mit säuerlichem Touch kann man leicht in den Griff bekommen, indem man sich seine Portion Magerquark in eine Schüssel gibt und einen Schluck Sprudel dazu gibt. Gut vermischen und man erhält eine sahnige und besser genießbare Grundsubstanz.
  2. Die in 1. erstellte Grundsubstanz kann man zum Beispiel mit einem Fruchtjoghurt vermischen. Der Geschmack wird besser, die Kalorienzahl steigt jedoch etwas.
  3. Ein paar Nüsse mit in die Schüssel und etwas Beerenobst dazu.
  4. Kräuter und scharfe Gewürze mit in die Schüssel.
  5. Kakao, Sirup oder Honig in die Grundsubstanz

Natürlich nicht die Punkte 1 bis 5 gleichzeitig. Spätestens, wenn Kräuter, Gewürze und Beerenobst zusammen kämen, würden auch Bodybuilder auf die Bremse treten:-)

So schmeckt es richtig lecker!

Der Fitness Guru selbst (ich habe keine Angst vor künstlichen Aromastoffen!) setzt Aromastoffe ein. Zunächst war ich selbst etwas skeptisch, kann aber hier mit sehr gutem Gewissen behaupten, dass das Ergebnis absolut genial schmeckt.

Meine Favoriten:

Die Tropfen sind zudem sehr ergiebig, halten äußerst lange und sind in zahlreichen Geschmacksvarianten erhältlich. Das gibt tonnenweise leckeren Quark!

Fazit *

Um sich mit den nötigen Mengen an Protein zu versorgen ist es keinesfalls nötig, sich tonnenweise teure Proteinshakes zu besorgen. Gerade abends oder zur Überbrückung längerer Pausen zwischen den Mahlzeiten kann man für wenig Geld auf das natürliche Nahrungsmittel Quark zurückgreifen, welches seinen künstlichen Kollegen in vielen Belangen überlegen ist.

Also:

Leute, esst mehr Quark und  holt euch die Fitness Guru Quark Aroma Tropfen . Damit schmeckt jede gesunde Quark-Protein-Mahlzeit wie ein leckeres Desert!

 

Geschmackstipp
1254 Bewertungen
Geschmackstipp
  • Bei diesem Artikel gab es eine Änderung im Verpackungsdesign. Inhalts- und Wirkstoffe bleiben...


Bildnachweis:
Stockfoto-ID: 163591076
Copyright: ALein

Weitersagen:
E-Mail
Google+
Twitter
Facebook

Letzte Aktualisierung der Preisangaben am 8.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte Dich auch interessieren...

16 Antworten

  1. Andi sagt:

    Was viele meiner Freunde nicht können, aber was unglaublich einfach ist: 250 gr Quark in Wasser auflösen (im Shaker) und trinken und dazu ein paar Mandeln oder ein Stück Obst.
    Die ersten 4 Wochen sind gewöhnungsbedürftig, danach schmeckt es gut. 🙂
    Grüße

  2. Hans sagt:

    2 Bananen zerkleinern, Instant Tee (Pfirsich) Haferflocken (weich) Milch zum aufweichen und 500g Magerquark. Mit einem Stabmixer bearbeiten. Schmeckt wie Süßspeise. Etwa 75g Eiweiß für die Nacht.

    • Patric sagt:

      Ist natürlich eine riesige Portion!

      Ich würde die Hälfte davon nehmen (also 250g Magerquark) und Banane, Haferflocken und Instant Tee müssen je nach Kalorienbedarf angepasst werden. Wenn das passt, dann ist der Tipp topp.

  3. Rainer sagt:

    Danke für die Info …..

    Das in Quark so viele Aminos sind hätte ich nicht gedacht. Da ich fasst jeden Tag ca. 300 gr Quark esse, kann ich locker die teuren Supps weglassen. Den Rest bekomme ich mit Haferbrei, Handkäse, Fleisch und Fisch zusammen.

  4. Lars sagt:

    „Natürlich nicht die Punkte 1 bis 5 gleichzeitig. Spätestens, wenn Kräuter, Gewürze und Beerenobst zusammen kämen, würden auch Bodybuilder auf die Bremse treten:-)“

    Warum denn, wenn ich fragen darf? 😉

  5. Gisa Faller sagt:

    sehr lehrreich und informativ – hat mir sehr geholfen,vorallem die Ernährungstipps Danke

  6. Anonymous sagt:

    Nein da steht ganz deutlich Eiweiss

  7. Laura sagt:

    Kein Mensch der es nicht mag muss Quark essen!

    ABER so geht es perfekt:

    Nimm 500 g Quark, den Saft einer Zitrone, Sucralose oder was anderes zum süßen UND 500 ml stilles Wasser. Einfach rühren bis der Shake fertig ist. LECKER**** (ausser für die, die Zitrone nicht mögen…) – im Sommer noch ein paar Eiswürfel dazu. Für unterwegs? Einfach in eine Kaffefreie Thermokanne damit und fertig :))

  8. Vlad sagt:

    Im Nährwert steht 12g Fett fur Quark, was aber proteine sein sollten. 😉

  9. Stefan sagt:

    Hi,
    um den Geschmack von Quark (mein absoluter Favorit abends vor dem Fernseher) aufzupeppen, empfehle ich einfach ein paar Aromen von MySupps zu besorgen und somit gehen über einen langen Zeitraum verschiedene Geschmäcker….
    (Geht bestimmt auch mit anderen Herstellern

  1. Juni 20, 2014

    […] oder mit aufnehmen. Gleichzeitig sollte man den Eiweißanteil nach oben schrauben (Pute, Hühnchen, Quark, Thunfisch, Eiweißshake) und weitgehend auf “schlechte” Kohlehydrate verzichten. Wenn […]

  2. Juli 11, 2014

    […] gewöhnungsbedürftigen “Wundermittels” sucht, der sollte sich den Artikel “Quark – Das Wundermittel für mehr Muskeln” […]

  3. März 24, 2017

    […] fleißig Fitness Guru Artikel liest, der wird sicher bereits über den Artikel über Mager-Quark gestolpert sein. Dort haben wir gesehen, dass ein hochwertiges Lebensmittel keinesfalls aus fernen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang