Outdoor Bootcamp – Interview

Patric: Hallo Marc! Jetzt ist es ja bald soweit. Das Outdoor Bootcamp steht vor der Tür, die Trainingspläne stehen und einige Anmeldungen hast Du auch schon erhalten. In den letzten Wochen haben wir doch einige Anfragen erhalten, die wir jetzt beantworten wollen. Sicher ist der ein oder andere etwas unsicher, ob er für so ein Bootcamp geeignet ist! Hört sich ja verdammt nach Drill und Schinderei an 😉 Gib uns doch einmal einen kurzen Überblick, was die Teilnehmer so erwartet! Schreist Du die Leute an bis sie schwitzen?

Marc: Zunächst einmal will ich jeden, der Fragen hat, ermutigen, mir einfach eine Mail (marc(at)derfitness.guru) zu schicken. Ihr könnt da ruhig eure Telefonnummer mit reinschreiben, ich rufe auch gerne zurück.

Patric: Prima, ich schicke Dir gleich eine Mail mit einer kostenpflichtigen Mehrwertnummer 🙂 Aber erzähl ruhig weiter …

Wer kann Teilnehmen? *

Marc: Keiner muss vor so einem Bootcamp Angst haben! Jeder kann und sollte sich anstrengen, aber niemand wird hier überfordert. Es wird um Kraft, Ausdauer und Gesundheit gehen. Das ist klar! Wesentlich ist aber auch der Spaß! Und der ist, da wir im Gruppenrahmen trainieren werden und ich das Sagen habe 😉 , garantiert!

Was wird da gemacht? *

Marc: … Was die Übungen selbst angeht, habe ich mir etwas einfallen lassen. Wer Muscle Skills eventuell bereits aus dem Studio kennt, wird die Art der Übungen kennen. Die Natur bietet aber noch viel mehr Möglichkeiten. Man muss nur kreativ sein und das war ich. Lasst euch überraschen.

Patric: Du meinst also, dass Du keine Multipresse in den Wald schleppen wirst, sondern den Teilnehmern individuell zurechtgeschnitzte Baumstämme als Last mit auf die zu erklimmende Anhöhe mitgibst?

Marc: So in etwa! Man kann die Natur und Objekte im Freien sehr gut mit einbeziehen. Mit einfachstem Equipment kann man, bei richtiger Wahl der Übung, häufig mehr erreichen, als im teuersten Studio. Während gerade Maschinen Muskeln oft isoliert trainieren, lernen die Muskeln im Muscle Skills Outdoor Training, wie in einem Orchester harmonisch zusammenzuspielen. Zudem ist Sommer und da kann man auch mal an die Luft! 🙂

Das Wetter *

Patric: Gutes Stichwort! Wie sieht es mit dem Wetter aus? Es gibt zwar kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung, aber der Spaß kann einem ab und an auch verhagelt werden.

Marc: Das Wetter ist in der Tat der größte Knackpunkt an einem Vorhaben wie unserem Bootcamp. So lange es keine amtliche Unwetterwarnung gibt, findet der Kurs statt. Wir sind ja keine Schönwetter-Bootcamper 😉 Wer sich einmal bei warmem Sommerregen im Freien bewegt hat, wird diesen Eindruck nicht mehr vergessen. Und das meine ich im positiven Sinn!

Veranstaltungsort *

Patric: Ganz meine Meinung! Wer nur bei schönem Wetter nach draußen geht, verpasst eindeutig was! Viele interessiert natürlich, wo Du Dein Bootcamp anbietest!

Marc: Ich habe ja meinen Lebensmittelpunkt im Saarland und eigne mir gerade erst Grundwissen auf dem Gebiet des Klonens an ;-).

Ich werde das Bootcamp in Zweibrücken abhalten und, sofern noch ausreichend Anmeldungen eingehen, in Ottweiler. Wenn IHR nicht an diesen Orten teilnehmen könnt, aber eine Gruppe von mindestens 8 Leuten zusammenbekommt, dann einfach mit mir kurzschließen. Ich schaue dann mal, ob sich etwas machen lässt.

Patric: Vielleicht sollten wir an dieser Stelle noch einmal auf den Flyer hinweisen.

Flyer Outdoor Bootcamp 2014

Ernährung *

Patric: Wir zwei Hübschen wollen ja fair zu unseren Fans sein! Wir sind in die Geheimnisse der Traumkörpererschaffung eingeweiht und wissen, dass der Sixpack in der Küche gemacht wird. Kochst Du uns im Bootcamp auch was Leckeres?

Marc: 🙂 Hättet ihr sicher gerne! Aber im ernst. In der Tat ist es so, dass Training alleine kein Garant für Fettabbau und Muskelaufbau ist. Leser unserer Artikel wissen, dass es DREI Säulen gibt. Training, Regeneration und Ernährung. Stimmt man diese Punkte ideal aufeinander ab, dann erreicht man fantastische Ergebnisse. Ich kann nur jedem Teilnehmer raten, sich meine Ernährungsberatung und den Ernährungsplan mit zu buchen.

Personal Training *

Patric: Einige Fitness Guru Fans wollten tatsächlich wissen, ob man Dich auch „Indoor“ und individuell buchen kann. Eine Marie meinte, sie geniere sich, im Gruppenrahmen zu trainieren, fand Dich aber sehr sympathisch!

Marc: Danke Marie! Klar kann man mich auch so buchen. Ich kann nur nochmals wiederholen, dass man eine Mail (marc(at)derfitness.guru) schreiben soll. Ist ja erst einmal unverbindlich und ich bin mit Sicherheit keine Nervensäge, die dann versucht, Dir ein Personal Training aufzuschwatzen! Das Personal Training hat natürlich klar den Vorteil, dass ich alles rund um das Training (was wird gemacht, wo und wann,…) auf Dich abstimmen kann.

Kompetenz *

Patric: Du kennst das Problem mit den Personal Trainern! Der Begriff ist nicht geschützt. Im Prinzip kann sich jeder, der verletzungsfrei eine Sporthose anziehen kann, Personal Trainer nennen. Wie gehst Du damit um?

Marc: Ich kann wirklich jedem nur raten, sich genau anzusehen, welche Erfahrung und Ausbildung der Trainer hat. Ich für meine Person habe sehr viel Zeit und Geld investiert um mich auf die verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgabe vorzubereiten. Ich halte mich mit Lehrgängen auch stets auf dem Laufenden. Hier findet ihr eine Auflistung der Qualifikationen.

Sonstiges *

Patric: Prima! Ich denke, zusammen mit dem Verweis auf den Flyer haben wir alles beantwortet. Hast Du noch, unabhängig vom Bootcamp ein paar warme Worte für alle in der weiten Welt, die dem Fitness Guru wohlgesonnen sind?

Marc: Wie jetzt? Urbi et orbi? Ach ja! Ich bedanke mich bei allen, die mich unterstützen und fleißig Werbung für den Fitness Guru machen. Ohne diese Resonanz ist es auch für einen „Fitness Guru“ schwer, sich zu motivieren und am Ball zu bleiben. Ich würde mich freuen, wenn ihr den einen oder anderen Artikel einmal liked oder sogar teilt 😉

 

Weitersagen:
E-Mail
Google+
Twitter
Facebook

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Dezember 17, 2014

    […] Interview mit Marc […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang