Die Wahrheit über Fettabbau und Muskelaufbau

Wir alle kennen die prahlerischen Titelseiten, die uns versprechen, in 6 Wochen Arme wie Arni zu haben oder den Beachbody, den wir uns schon immer wünschten. Solche Artikel und Behauptungen sind keine Seltenheit. Sie tauchen quasi in einer Endlosschleife in allen möglichen Magazinen auf. Leider werden die Behauptungen nicht alleine dadurch wahr, dass man sie ununterbrochen neu aufstellt.

Wahrheit über Fettabbau und Muskelaufbau

Wahrheit über Fettabbau und Muskelaufbau

Man spielt mit den Träumen der Menschen, verspricht ihnen etwas Unhaltbares und lässt sie dann mit diesen Behauptungen alleine. Das Perfide daran ist, dass behauptet wird, viele hätten es bereits mit der vorgestellten Methode oder den angepriesenen Mitteln geschafft. Es wird zitiert und mit Bildern gearbeitet, bis der Morgen kommt. Dabei sind die Bilder auf den Titelseiten im besten Falle stark bearbeitet. Frau Ursula U. aus B. und Bernd Z. aus M sind in Wahrheit Fitness-Models. Meist haben die Bilder rein gar nichts mit dem Artikel oder dem Produkt zu tun, sondern sind einfach Bestandteil einer käuflich erworbenen Bilderserie, auf denen hart trainierende Models abgebildet sind.

Und die Models haben übrigens auch ihre Geheimnisse 😉

Gerade wenn es um – ich nenne es einmal – Mittelchen geht, wird nicht selten mit der Gesundheit der Verbraucher gespielt. Dagegen sind unwirksame Geräte oder wirre Konzepte noch harmlos. Du willst, dass ich einige davon nenne? OK, das erledigt Google für mich. Gib in das Google Suchfeld einfach den Begriff Abnehmen ein. Du wirst unter den 19 Millionen Suchergebnissen mindestens 18.999.000 unseriöse finden. Leider!

Frust und Scheitern *

Klar, dass man den Versprechungen hinterherhechelt. Erreichen kann man das, was einem da versprochen wird nicht. Denke nur einmal an die gut aussehenden Fitnesshasen und -häsinnen  die Dir im TV-Shop erklären, dass Du in nur 6 Wochen den Traumkörper mit dem neuen Bauchweg-Master bekommst.

Glaubst Du ernsthaft, dass auch nur einer der „Schauspieler“ den guten Körper durch den Bauchweg-Master bekommen hat?

Die Suche nach dem heiligen Gral *

Warum fallen wir immer wieder auf diese Versprechen herein?

Es gibt zwei entscheidende Faktoren:

  1. Die Artikel lügen schlicht und nutzen unsere Gutgläubigkeit aus. Wenn uns jemand in die Augen sieht und uns erzählt, dass er sein Six-Pack durch den täglichen Einsatz des Bauchweggürtels hat, dann glauben wir ihm das erst einmal. Wenn unzählige Menschen gezeigt werden, die begeistert von ihren Erfolgen mit dem Speck-Shredder erzählen, dann glauben wir es. In Wahrheit sind es ausschließlich Marketing und Strategie. Man weiß, dass Du es nicht schaffst und nicht schaffen kannst, den Fehler aber immer bei Dir suchen wirst. Du denkst immer, dass Du etwas falsch gemacht hast und Du nicht den nötigen Durchhaltewillen aufgebracht hast.
  2. Wir alle wünschen uns ein Wundermittel und wir alle warten auf den Artikel, in dem uns endlich ein Eingeweihter die Geheimnisse der Traumkörpergestaltung mit einfachen Mitteln verrät. Egal, auch wenn es da hieße, wir sollen bei Vollmond gegen den Wind pinkeln. Hauptsache das Fett verschwindet und die Muskeln tauchen auf. Wir wären bereit! Ich aus meiner Sicht und mit meiner Erfahrung kann Dir sagen, welches Geheimnis gut trainierte Menschen haben. Ihr Geheimnis ist, dass es kein Geheimnis gibt!

Die bittere Wahrheit *

Es gibt eben kein Wundermittel und keine Abkürzung zu Deinem Traumkörper. Der Weg zu Deinem Traumkörper ist steinig und mühsam! Du brauchst Ausdauer und Durchhaltevermögen, musst konsequent und beharrlich sein. Das hört sich jetzt erst einmal dramatisch an! Du bist vielleicht sogar enttäuscht. Dabei bietet Dir diese Erkenntnis endlich Freiheit. Löse Dich einfach von den Zielvorgaben die Dir Menschen machen, die auf den schnellen EURO aus sind.

Geh Deinen Weg *

Es spielt jetzt keine Rolle, ob Du Mann oder Frau bist, ob es um Muskelaufbau oder Fettabbau geht. Es geht darum, den für Dich passenden Masterplan zu finden. Du wirst dann zwar langsame Schritte in Richtung Ziel gehen, aber Du wirst Dich an unschaffbaren Zielen – weil auf falschen Behauptungen aufbauend – auch nicht abarbeiten.

Lass die Zeitung am Kiosk liegen, die Dir verspricht in 4 Wochen 10 Kilo abzunehmen und eifere nicht den Profis nach, die unmenschliche Trainingspläne absolvieren. Lass den Ab-Annihilator und den Pectoralis Maximizer in China vergammeln. Lass die Finger von Mitteln die als Wundermittel angepriesen werden. Du kannst Dir ernsthaften gesundheitlichen Schaden zufügen!

Es gibt einige Fitness Guru Artikel, die Dir dabei helfen werden, Deine Ziele selbst zu stecken und frustfrei voranzukommen.

Ganz klar zu diesen Artikeln zähle ich:

Wie setzt Du Dir Ziele richtig und wie schaffst Du es, am Ball zu bleiben
Messbare und realistische Ziele.

Die genetische Grenze beim Muskelaufbau
Hier wird gezeigt, was realistisch erreichbar ist.

Welches Ziel beim Abnehmen ist realistisch?
Hier lernst Du, wie viel Gewicht man in welcher Zeit verlieren kann und erhältst auch Tipps, wie man das Projekt angeht.

Was muss ich essen, um abzunehmen?
Du musst keinem Trend folgen und keiner strengen Vorgabe für Deinen Speiseplan.

Fazit *

Ich verwende einmal knallharte Worte.

Lass Dich nicht verarschen!

Informiere Dich, wenn Dir jemand das Blaue vom Himmel verspricht. Vergiss den I make you crazy Mist. Nutze unterschiedliche und unabhängige Informationsquellen und nicht die angeblichen Feedbacks und Facebook Likes als Garant für den Erfolg.

Hinterfrage die Versprechungen kritisch!

Ich kann Dir nur den Rat geben, einen Profi mit in Dein Boot zu nehmen. Wenn Du ein gutes Fitnessstudio mit kompetentem Trainerteam in Deiner Nähe hast, wird es auch was! Falls nicht, suche Dir einen seriösen Personal Trainer/Ernährungsberater.

Zu teuer?

Quatsch! 

Wie viel Geld und wie viel Zeit haben Dich Deine Bemühungen bisher gekostet? Wie viel Frust wurde dabei produziert! Was ist Dir Deine Gesundheit wert?

Qualität kostet und Qualität macht sich bezahlt!

Wie findest Du den richtigen Trainer oder das richtige Studio?

Auf entsprechende Fachkompetenz möchte ich nicht näher eingehen, Du musst sie nachprüfen, ich setze sie voraus!

Im ersten Gespräch im Studio oder mit Deinem Personal Trainer wirst Du (hoffentlich) nach Deinen Zielen gefragt. Sag, dass Du in 4 Wochen 10 Kilo abnehmen möchtest (oder in 8 Wochen 5 bis 6 Kilo Muskelmasse dazugewinnen willst, wie dein Kumpel) und achte genau darauf, wie reagiert wird. Man sollte Dir auf jeden Fall davon abraten und Dich auf den Boden der Tatsachen holen.

Das ist gar nicht so leicht. Trainer werden sehr häufig mit den Wunschvorstellungen aus den oben genannten Quellen konfrontiert. Man muss schon Rückgrat haben um dem potenziellen Kunden zu erklären, dass die Wunschvorstellungen nicht erfüllbar sind. Im Zweifel verschwindet der Fastkunde nämlich und schließt im nächsten „Pinocchio“-Studio einen 24 Monatsvertrag ab.

Beitragsbild: Bigstock – Stockfoto-ID: 56148533 Copyright: igor stevanovic

Weitersagen:
E-Mail
Google+
Twitter
Facebook

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang