Welche Schuhe für Fitnessstudio und Krafttraining

Die Frage, welche Schuhe man für ein vernünftiges Training im Fitnessstudio braucht, stellt sich den meisten gar nicht. Man greift das erste Paar Schuhe, welches nicht so aussieht, als hätte man beim letzten Mud Race den Titel „Most Mudded“ errungen und macht sich auf zum Gym. Einmal von der schwachen Ästhetik abgesehen, tut man sich mit ausgelatschten Sportschuhen keinen Gefallen.

Doch was für ein Sportschuh soll es sein? Kann man mit Joggingschuhen ein ordentliches Krafttraining durchführen, oder geht man das Training besser professionell an und verwendet einen Spezialschuh für den Kraftsport?

Gewichtheberschuhe

Richtige Schuhe für das Gym – Gewichtheberschuhe

Welche Eigenschaften sollte ein Sportschuh fürs Fitnessstudio besitzen? *

  • Flache Sohle oder leichte Keilform
  • Ungedämpfte Sohle für gute Kraftübertragung und sicheren Stand
  • Rutschfeste Sohle
  • guter und fester Sitz
  • Sauberkeit (versteht sich von selbst)
  • ansprechende Optik (weniger wichtig und subjektiv)

Warum Laufschuhe nicht für’s Fitnessstudio geeignet sind *

Wer sich im Fitnessstudio auf’s Laufband begibt, dort sein Cardio-Training absolviert und an ein paar Geräten Brust und Rücken bearbeitet, der kann selbstverständlich mit Laufschuhen trainieren. Wer sich aber unsere Aufzählung mit den Eigenschaften eines geeigneten Sportschuhs für Krafttraining ansieht, stellt schnell fest, dass ein Laufschuh die Eigenschaften eben nicht besitzt, die es braucht, um ein Ganzkörpertraining auszuführen.

Sobald Übungen ausführt werden, bei denen es auf einen sicheren Stand ankommt, der wird mit Laufschuhen kaum eine gute Technik erlernen und sich mindestens mittel- bis langfristig schädigen. Die zumeist sehr stark gedämpften Sohlen eines Laufschuhs sind für das Laufen perfekt und wirken sich gelenk-schonend aus. Die Dämpfung ist eine der wichtigsten Funktionen des Laufschuhs. Diese gewollte „Instabilität“ ist jedoch Gift, wenn es darum geht, im Kraftsport bei Übungen mit freien Gewichten eine reproduzierbare und saubere Technik zu erlernen und beizubehalten.

Wer Kraftsport ernst nimmt, der wird in seinem Training mit Sicherheit die beiden Königsübungen Kreuzheben und Kniebeugen ausführen. Wer hier keine saubere Kraftübertragung auf den Boden zustande bringt, wird keine technisch saubere Ausführung schaffen. Überlastungsschäden sind vorprogrammiert.

Barfuß trainieren im Gym *

Über das Barfuß-Trainieren kann man durchaus geteilter Meinung sein. Klar entspricht es unserer Natur, ohne Socken und Schuhe laufen zu können. Barfuß-Gehen ist extrem gesund, weil es anregend auf den Organismus wirkt und viele kleine Stabilisationsmuskeln trainiert, die für eine ausgezeichnete Fußgesundheit sorgen. Wer nicht schlagartig vom Training mit Schuhen auf Barfuß-Training umsteigt und dadurch seine meist schwach ausgeprägten Stabilisationsmuskeln überfordert, der darf dies aus meiner Sicht gerne tun.

Damit könnten wir bereits am Ende des Artikels stehen, wären da nicht die durchaus nachvollziehbaren Regeln in Fitnessstudios, die das Barfußtraining grundsätzlich verbieten. Das hat schlicht hygienische Gründe. Du möchtest sicher nicht auf einer Matte Deine Kniebeugen oder Crunches machen, auf der vorher Kollege-Schweißfuß oder – Fußpilz seine „Barefoot Squats“ gemacht hat.

Wer ein gesundes Ego besitzt, kann aber durchaus auf Barfuß-Schuhe zurückgreifen. Ich kenne Studios, da sind solche Schuhe durchaus stark verbreitet!

Angebot
Vibram FiveFingers Herren Trek Ascent Outdoor Fitnessschuhe
127 Bewertungen
Vibram FiveFingers Herren Trek Ascent Outdoor Fitnessschuhe
  • waschbar bei 30°C (Waschmaschine), lufttrocknen (KEIN WÄSCHETROCKNER!)
  • Vibram FiveFingers
  • Black

Chucks und Ringerschuhe beim Training *

Chucks und Ringerschuhe erfüllen die Anforderungen an einen geeigneten Trainingschuh meist gut bis sehr gut. Ringerschuhe sind meist die bessere Wahl, da diese für die etwas höhere Beanspruchung im Sport besser geeignet sind.

Gewichtheber Schuhe *

In den letzten Jahren haben die Spezialschuhe Ihren Platz in der Fitnessgemeinde erobert. Während in der Vergangenheit meist elitäre Gewichtheber und KDK-Athleten zu diesen Schuhen griffen, findet man diesen exzellenten Schuh inzwischen häufig bei ambitionierten Kraftsportlern. Wer die Gewichtheberschuhe testet, der weiß schnell, warum sich der Schuh so rasch verbreitet.

Sie bieten beim Gewichtheben optimale Unterstützung und sorgen für saubere Technik. Gewichtheberschuhe verfügen über eine s.g. Keilzwischensohle und bieten dank integrierter Fersenstütze und einem Klettverschluss – zusätzlich zur Schnürung –  sehr gute Stabilität am Fußrücken.

Die ersten beiden Trainingseinheiten habe ich gebraucht, um mit dem neuen Feeling klar zu kommen. Ab der dritten Trainingseinheit konnte ich dann so richtig von diesem Schuh profitieren. Beim Kreuzheben und bei Kniebeugen sind die Füße wie in den Boden zementiert. Der perfekte halt!
Patric R.
Gewichtheberschuhe finden
Es ist nicht immer ganz einfach, Gewichtheberschuhe zu finden. Die Schuhe werden nicht selten mit falscher Bezeichnung gelistet. Mal tauchen Sie als Gymnastikschuh auf, mal als Hallenschuh. Sieh Dir im Zweifelsfall das Bild an. Typisch für die Gewichtheberschuhe sind der Klettverschluss und die typische Keilform des Absatzes.
Perfekter Schuh für das Krafttraining
7 Bewertungen
Perfekter Schuh für das Krafttraining
Der adidas Herren Power Perfect III unterstützt Dich bei der Umsetzung Deiner ambitionierten Ziele. Erreiche neue Kraftwerte und verbessere Deine Technik
Angebot
Perfekter Schuh für das Krafttraining
83 Bewertungen
Perfekter Schuh für das Krafttraining
Der adidas Herren Power Perfect III unterstützt Dich bei der Umsetzung Deiner ambitionierten Ziele. Erreiche neue Kraftwerte und verbessere Deine Technik

Verbessere Deine Technik *

Ach ja, wenn wir gerade so schön dabei sind! Wenn wir eh schon beim Thema Technik sind, dann sollte man das nicht den Gewichtheberschuhen und dem „Youtube-Star von nebenan“ überlassen. Die Schuhe unterstützen Dich, können aber natürlich nicht notwendiges Wissen über die korrekte Technik ersetzen. Das übernimmt das Buch Starting Strength: Einführung ins Langhanteltraining . Dieses Standard-Werk gehört zu den wenigen Büchern, die man als ambitionierter Kraftsportler haben muss.

Starting Strength: Einführung ins Langhanteltraining
75 Bewertungen
Starting Strength: Einführung ins Langhanteltraining
  • Mark Rippetoe
  • Herausgeber: riva
  • Broschiert: 368 Seiten

Zurück zu unseren Gewichtheberschuhen! Ich kann Dir aus Erfahrung den Rat geben, den Umstieg auf die neuen Schuhe zu nutzen und nochmals verstärkt einen Blick auf Deine Technik zu werfen. Wenn Du die Schuhe zum ersten Mal im Training anhast, dann solltest Du nicht mit Deinem üblichen Trainingsgewicht trainieren. Ich zum Beispiel bin bei Kniebeugen von Arbeitssätzen mit 100 kg wieder auf Sätze mit 80kg zurückgekehrt. Dadurch kann man sich wieder perfekt auf die Bewegung konzentrieren und spüren, wie der Schuh die korrekte Ausführung unterstützt. In Trainingseinheit 3 war das Gewicht wieder so, wie vor dem Umstieg. Aber deutlich stabiler und gleich mit einer signifikanten Steigerung bei den Wiederholungszahlen.

Fazit – Schuhe für das Fitnessstudio *

Wir haben gesehen, dass im Prinzip kein Schuh erforderlich wäre, so es in Fitnessstudios aus Hygienegründen kein Verbot für ein Barfuß-Training gäbe. Wer sich in Barfußschuhen ] wohl fühlt, findet damit sicher seinen optimalen Trainingsschuh. Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchte, der kann es mit Chucks versuchen. Chucks erfühlen die Anforderungen an einen geeigneten Trainingsschuh recht gut. Wer Eindruck schinden möchte und keinen Gewichtheber-Schuh möchte, der findet sein Glück vielleicht mit einem Ringerschuh .

Die Königsklasse ist jedoch der Gewichtheberschuh . Ganz auf die speziellen Bedürfnisse bei den klassischen Kraftübungen wie Kniebeuge und Kreuzheben abgestimmt, kann man rasch die Früchte der deutlich verbesserten Technik in Form von Kraft- und Muskelzuwachs ernten.

Das Fitnessguru Team wünscht Dir viel Erfolg beim Erreichen Deiner Ziele!

Bildnachweis:
Stockfoto-ID: 181329238
Copyright: Niyaz Tavkaev


So unterstützt Du uns:
Wenn Du auf einen Produktlink klickst, hilfst Du dabei, dass wir die Seite Der Fitness Guru weiter betreiben können. Wenn Du unseren Empfehlungen folgst, dann zahlst Du dafür natürlich keinen Aufpreis. Wir erhalten als Amazon-Partner bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Bei unseren Empfehlungen handelt es sich immer um Produkte, die wir selbst verwenden und von denen wir absolut überzeugt sind.
Hinweis: Alle Inhalte sind sorgfältig recherchiert und aufbereitet und für gesunde Erwachsene ab 18 Jahren geeignet. Die Konsultation eines Arztes sollte mindestens dann erfolgen,  wenn bereits Vorerkrankungen vorliegen. Medizinischen Rat kann ausschließlich ein Mediziner geben und kein Artikel von der Fitness Guru.

Letzte Aktualisierung der Preisangaben am 16.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

P.S.: Viele wissen, wie wichtig es ist, sein Training in einem Log aufzuzeichnen. Ein Trainingslog ist unerlässlich, um Aussagen über Trainingsfortschritte treffen zu können und sein Training optimal zu planen. Die Euphorie mit denen man mühsam seine Werte in eine der einschlägigen Apps eingibt und damit meist mehr Zeit verbringt, als mit dem eigentlichen Training, ist vorbei! Steig einfach wieder auf Papier und Bleistift um. Hat immer funktioniert und wird immer funktionieren ;-)
Angebot
LS-Athletics Trainingstagebuch für Das Krafttraining mit...
63 Bewertungen
LS-Athletics Trainingstagebuch für Das Krafttraining mit...
  • Das orginale Trainingstagebuch von LS-Athletics für das Krafttraining
  • Handliches DIN A6 Format mit Coverschutz vor Schweiß
  • 200 Trainingseiten (inkl. Zwischenergebnisse & Kalender für eine Jahresübersicht)
  • Hochwertiges 120 Gramm Papier in angenehmer Farbe
  • Spiralbindung zum einfachen Einklemmen des Stiftes

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang