Stoffwechsel anregen mit Köpfchen

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Andreas sagt:

    Ich liebe grünen Tee! Ich habe in erster Linie damit angefangen grünen Tee zu trinken, um nicht so viel Kaffee zu konsumieren und ich bin echt begeistert. Ich kann jetzt nicht behaupten, das ich wahnsinnig viel Gewicht verloren habe oder sowas, aber ich habe weniger Bedarf an Snacks, immer wieder eine kurze Entspannungspause und bilde mir wirklich ein, dass er zu meinem Wohlbefinden beiträgt. Klare Empfehlung für grünen Tee! 🙂

    • Patric sagt:

      Hallo Andreas! Ich denke, wir sind uns einig, dass man von grünem Tee keine Wunder erwarten darf. Ich habe meine Skepsis zum Ausdruck gebracht, weil ich grundsätzlich misstrauisch werde, wenn ich seitenlange Artikel mit den sagenhaften Wirkungen von grünem Tee (gilt auch für andere Stoffe). Im Umkehrschluss bedeutet dies nicht, dass ich sämtliche Wirkungen leugne. Ich bin ein Mensch des „Selbstversuchs“:-) Entsprechend habe ich mir einen ordentlichen Vorrat an grünem Tee zugelegt und damit begonnen, genau wie Du, den Kaffee damit (erst einmal teilweise) zu ersetzen. Auch ich erhoffe mir ein paar Wirkungen…

      Es heißt also „Abwarten und Tee trinken“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.